Tag der offenen Tür aufgrund des 5 Geburtstages der Gruppe

6. November 2017 13 - 14.30 Uhr im Haus im Park - Gräpelweg 8 ein tolles Jubiläum kann im Haus im Park gefeiert werden: seit 5 Jahren gibt es dort eine Paar-Tanz-Gruppe für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Diesen Anlass nutzt die Gruppe, eine Stunde der offenen Tür zu veranstalten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen bei Kaffee und Kuchen ins Haus im Park zu kommen um sich zu informieren oder an einer Schnuppereinheit teilzunehmen.
Ursprünglich war die Gruppe vor allem für Parkinson-Erkrankte ins Leben gerufen worden, aber es kamen auch Menschen mit Schlaganfall, Unfällen oder weil sie einfach immer noch gern Tanzen und sich in einer Tanzschule überfordert fühlen. Tango Argentino, Walzer, Rumba und Salsa z.B. werden in einer Weise getanzt, dass jeder daran teilnehmen kann. Dieses Angebot ist mit dieser Zielgruppe einzigartig in Hamburg. "Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Gruppe noch Zuwachs bekommt, denn sie ist herzlich und offen!" Ein Tanzpartner ist übrigens nicht erforderlich, darf aber gern mitgebracht werden.

Wer sich noch mehr informieren möchte, kann dies direkt bei Ingrid Saalfeld unter 040 303 305 10 tun oder sich im Haus im Park unter 725 7020 anmelden.

 


Tango und andere Tänze tanzen für Menschen mit Parkinson oder anderen Hemmnissen

Tanzen wirkt generell wie ein Jungbrunnen und macht besondere Freude. Tanzen hat aber auch einen positiven Einfluss auf schwere Erkrankungen wie das Parkinson-Leiden. Besonders Bewegungsstörungen und Muskelsteifigkeit sollen sich durch das Tanzen deutlich bessern. Das wiederum wirkt sich positiv auf Lebensfreude und Lebensqualität aus.

Durch das regelmäßige Tangotanzen konnte bei vielen Erkrankten die Medikamentendosis reduziert werden. So macht das Tanzen nicht nur Spaß sondern hat auch einen hohen therapeutischen Wert. Das wurde gerade durch eine amerikanische Studie bestätigt. Tangotanzen hat dabei mit den besten Erfolgen abgeschnitten und ist danach bei einer leichteren bis mittelschweren Parkinson-Erkrankung die optimale Bewegungsform.

Seit September 2012 wird so ein Kurs jetzt von der Körberstiftung im Haus im Park angeboten. Die Tangolehrerin und staatlich geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie Ingrid Saalfeld vom FunTango leitet diesen Kurs mit viel Freude. „Ich würde mir nur wünschen, dass noch mehr Menschen mit Koordinationsschwierigkeiten sich trauen diese wunderbare Gelegenheit zu nutzen. Die Teilnehmer haben so viel Spaß!"

Der Kurs im Haus im Park findet immer montags von 13:00 - 14:30 statt.

Wer daran Interesse hat, kann sich melden bei Ingrid Saalfeld: 040 303 305 10

Falls es bei Ihnen eine Gruppe gibt, die gern Tango-Tanzen möchte, melden Sie sich bei mir. Ich komme gern zu Ihnen oder kann eine Lehrerin in Ihrer Umgebung empfehlen.

            

            

Links zu Artikeln

Neurotango

Die Welt

Evangelischer Pressedienst

ParkinsonInfo

Deutschlandradio Kultur

Hamburger Abendblatt

Aponet

Evanda Parkinson e.V.

 

Und hier noch ein paar zu passenden Videos:

Bericht über einen Kurs in Amerika (auf Englisch)

Bericht Universität Washington

UK: Tango-Therapie

NAU-tv

To dance again. Geschichte eines Paares (26Min)

 


Tanzschule Fun Tango
Ingrid Saalfeld
Serrahnstraße 1
21029 Hamburg
Mobil: 0171 8990 450
Tel: 040 30 330 510
© 2017 Tanzschule Fun Tango
All rights reserved.

site created and hosted by nordicweb